Heimatverein
  Drakenburg e.V.

Rückblick - Detailansicht


Zur Kompaktansicht
Demenz
am 15.11.2013

"Demenz - eine Zeitkrankheit" hieß der Vortrag in der Olen Schüne am 14.11.2013 vor einem aufgeschlossenen Publikum.
Gudrun Selent-Pohl zeigte an vielen Beispielen, wie die Symptome unserer materialistischen Zeit mit den grassierenden Demenzen korrelieren, z.B. mit der Alzheimer-Demenz. Demenzkranke spiegeln uns auf berührende Weise, wo die Gesellschaft versagt. Aber auch über hoffnungsvolle Bestrebungen einer neuen Gesellschaft gab es zu berichten, die sich dem ICH-Verlust entgegenstellt.



 


Brotbacktag
am 22.09.2013
Der Heimatvein Drakenburg hatte wieder seinen Brotbacktag, der zweite in diesem Jahr. Er war wieder ein toller Erfolg. Die Besucher fanden in der Olen Schüne kaum Platz und haben den Tag auch draußen an den Tischen genießen können.

 Die Zeitung "Die Harke" schrieb,
Backtag in Drakenburg
 
Der traditionelle Backtag des Heimatvereins Drakenburg, der jährlich im Frühjahr und im Herbst durchgeführt wird, erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Zahlreiche Besucher waren in die „Ole Schüne" gekommen, um sich den ofenfrischen Butterkuchen und das in dem historischen Steinbackofen frisch gebackene Brot schmecken zu lassen. Der Bäcker Horst Picker hatte alle Hände voll zu tun, um für den entsprechenden Nachschub des nach alten, überlieferten Rezepten den Kuchen bzw. den Broten zu sorgen. Außerdem wurde von der Familie Dobberschütz direkt vor der „Olen Schüne" auch frischer
Fisch geräuchert, der ebenfalls großen Anklang fand. Die Besucher des Backtages nutzten unter anderem auch die Möglichkeit, den im Obergeschoss ausgestellten Webstuhl in Augenschein zu nehmen beziehungsweise sich über die Aktivitäten des Heimatvereins zu informieren.                         pda


Hell lodern die Flammen in unseren Backsteinofen.


Einige Bleche Butterkuchen sind schon fertig.

Bei schönem Wetter können die Gäste den Kaffee und Kuchen draußen genießen.

Kaum noch Platz in der Kaffeestube und auf der Diele.


Unsere Gästeführerin Frau Gudrun Selent-Pohl.


In dem Gewand aus der Zeit der Weserrenaissance macht unsere Gästeführerin eine gute Figur.
 

Geocaching
am 23.06.2013

Am 23.06.2013 trafen sich sechs interessierte Menschen, um die moderne elektronische Schatzsuche namens Geocaching näher kennen zu lernen. Nach einer kurzen Einführung in den Umgang mit den elektronischen GPS Geräten ging es los. Der Weg führte uns zum Drakenburger  Wassarium. Dort konnte nach kurzer Zeit der erste Schatz gefunden und wieder in sein Versteck gebracht werden. Schwieriger wurde es dann in der Obstbaumwiese. Hier musste ein besonders kleiner Schatz gefunden werden. Auch im Bereich der Drakenburger Brücke wurde das Versteck erst nach mehreren Fehlversuchen entdeckt.  Zum Schluss ging es in die Marsch. Hier gibt es ganz viele Verstecke. Die ersten beiden dieser Runde wurden gefunden. Bei entsprechender Nachfrage kann im nächsten Jahr wieder ein Angebot gemacht werden.

Wir haben es geschafft alle Schätze in den Verstecken gefunden.

Plattdeutscher Abend
am 13.03.2013



Eleonore Meyer war am 13.März 2013 in der Olen Schüne. Plattdeutsch eine schöne Sprache, sie wurde von Frau Meyer gekonnt vorgetragen. Gedichte und Geschichten in unserer alten Mundart war ein richtiger Ohrenschmaus.






 

<< < Zurück Seite 6 von 6